top of page

Charakter und Wesen

Der Irish Terrier ist sehr anpassungsfähig, ein wunderbarer Begleithund, mutiger Bewacher und ein großer Kinderfreund.

Treue und Familienbezogenheit sind bei ihm ausgeprägter als allgemein üblich, er hat eine enge Bindung zu „seinen“ Menschen und kennt sie ganz genau.

Er weiß, wer ins Haus und in die Nachbarschaft gehört und bellt nur, wenn es wirklich nötig ist.

Gern wird zur Charakterisierung des Irish Terrier der Autor des 19.Jahrhunderts Alberg Paysone Terhune, zitiert:

„Dies ist vielleicht der feinste Hund der Welt. Er schenkt seine Zuneigung nicht jedem Fremden, der ihn zärtlich lockt. Aber bis zum Tode ist er der Kamerad, der Beschützer, der überschwängliche Spielgefährte für jenen, der sein Herz und seine Achtung gewonnen hat. Er ist ein irischer Gentleman von der alten Schule. Ein feuriger Edelmann. Und er ist mehr. Er hat ein Herz, drei Nummern zu groß für seinen struppigen Körper. Er ist kein Tyrann, aber nicht den Bruchteil eines Zentimeters wird er weichen im Kampf, dem er sich stellt. Auch wenn seine Chancen noch so gering sind.“

Das trifft es- wie schon eingangs erwähnt- der Irish Terrier ist der Hund der Gegensätze. Ein liebevoller, zärtlicher, aber auch schneidiger Hund mit bemerkenswertem Selbstbewusstsein und hoher Intelligenz.

bottom of page